Entspannung & Stressmanagement für mehr Selbstbalance

Entspannung

Ruhe und Entspannung – essentiell für Selbstbalance

Vor dem Hintergrund der heutigen komplexen beruflichen und privaten Herausforderungen müssen wir selbst dafür Sorge tragen, mit unseren Energien zu haushalten. Um unseren Organismus in seinen gesunden Funktionen zu unterstützen, brauchen wir regelmäßigen Wechsel von Spannung und Entspannung in Form von Pausen, Urlaub, Muße – und Stille-Zeiten.

Typische, weit verbreitete, Folgen chronischer Überlastung, (digitaler) Reizüberflutung und fehlendem Ausgleich können u.a. sein:

  • innere Unruhe und schlechter Schlaf
  • verringerte Konzentrations- und Merkfähigkeit
  • Erschöpfung, Depressionen und Ängste
  • Konflikte in Beziehungen
  • hoher Blutdruck
  • schmerzhafte Verspannungen
  • Rückenbeschwerden
  • Magen-Darm-Probleme

Selbstregulierung stärken mit Entspannungsverfahren und Achtsamkeit

Verschiedene Strategien können eine gesunde Selbstregulierung unterstützen. Das Nutzen von achtsamkeitsbasierten Entspannungstechniken ist eine davon.  Mit dem Ausüben bzw. Anhören von

können Sie sich im ersten Schritt selbst beruhigen und entspannen und dadurch Stressfolgen kompensieren. Oft beginnt damit ein Einstieg in ein bewussteres Wahrnehmen eigener Bedürfnisse und Erforschen von Stressquellen.

Achtsamkeit: ganzheitliche Perspektive für inneren Druckabbau

Für nachhaltiges Wohlbefinden und Resilienz empfehle ich Ihnen jedoch, bewusst Stillezeiten zuzulassen und über eine Innenschau persönliche Stressquellen und Energieräuber zu identifizieren, sowie deren Wechselwirkungen und Auswirkungen zu reduzieren.

Dafür möchte ich Sie mit einer der wirkungsvollsten Methoden ganzheitlichen Stressmanagements bekannt machen: Achtsamkeit! Mindfulness!

Kontakt

Antje Terfloth
Entspannungspädagogin
Stressmanagement-Trainerin

Im Heuschlag 11
91054 Erlangen

Telefon: 09131 9969173
Mobil: 0163 1705553
info@nullwege-in-die-entspannung.de