Entspannung & Stressmanagement für mehr Selbstbalance

Stressmanagement

Bewusste Selbstführung

Ein bewusster und fürsorglicher Umgang mit sich selbst hilft enorm dabei, unvermeidbaren Druck immer wieder abzubauen. Eine liebevolle Selbstführung ist aus meiner Sicht die Basis eines gesunden Stressmanagements. Ziel sollte sein, das eigene Wohlbefinden nicht vom Verhalten anderer oder nicht veränderbarer Außenbedingungen abhängig zu machen und bewusst und maßvoll mit z.B. (digitaler) Reizüberflutung, Bewegungsmangel oder virtuellen Formen der Zusammenarbeit umzugehen.

Liebevolle Beziehung zu sich selbst, gelingende Beziehungen zu anderen

Eine aufrichtige Beziehung zu sich selbst, ist auch die Basis, um sich in andere Menschen einzufühlen. Ob beruflich oder privat: erfolgreiches Miteinander hängt davon ab, wie gut Menschen interagieren, kooperieren, kommunizieren und sich umeinander kümmern.

(Ab)Lenkung von Aufmerksamkeit

Unsere Aufmerkamkeit wird täglich von einer enormen Fülle von (digitalen) Reizen in Anspruch genommen. Abgelenkte Aufmerksamkeit läßt uns unseren Fokus verlieren. Langfristig sinkt unsere Fähigkeit, uns überhaupt zu fokussieren, geschweigedenn kreativ zu arbeiten. Infolge sinkt die Aufmerksamkeitsspanne und die Strukturen unseres Gehirns verändern sich so, dass wir stressanfälliger werden.

„Entreizen“ als notwendiger Gegenpol

Gerade für einen bewussten Umgang mit der Digitalisierung, benötigen wir regelmäßige Phasen von Ruhe und Stille! Eine bewusste Innenschau in Stillezeiten ermöglicht uns zugleich innere Einstellungen, Überzeugungen und Glaubenssätze, die uns selbst unter Druck setzen, zu bemerken und stückweise zu verändern.

Achtung Dauerstress

Grundsätzlich ist Stress ein hilfreicher biologischer Mechanismus, der uns unterstützt, passend auf Gefahren und Herausforderungen zu reagieren. Wir benötigen jedoch einen regelmäßigen Wechsel von Spannung und Entspannung. Gerät dieser Wechsel durch eine überschießende oder dauerhafte Stressbelastung aus dem Takt, gerät unsere Gesundheit in Gefahr. Kleinere Symptome können sich dann zu ernsthaften Beschwerden und Erkrankungen weiterentwickeln.

Achtsamkeit: Hilfe im hektischen Alltag

Im oft turbulenten beruflichen und privaten Alltag erkennen wir nicht immer leicht, ob wir ein Zuviel an Stress erleben. Dafür müssen wir innehalten und bereit sein, still zu werden. Nur wenn wir achtsam nach innen lauschen, können wir unsere Körpersignale bewusst wahrnehmen.

Achtsamer Umgang mit Stress

In meinen Trainings oder im Rahmen einer Einzelbegleitung beschreibe ich Ihnen oben geschilderte Zusammenhänge genauer und zeige Ihnen, wie Sie mithilfe von Achtsamkeit Überlastung vermeiden und Wohlbefinden sowie Leistungsfähigkeit verbessern können.

Kontakt

Antje Terfloth
Entspannungspädagogin
Stressmanagement-Trainerin

Im Heuschlag 11
91054 Erlangen

Telefon: 09131 9969173
Mobil: 0163 1705553
info@nullwege-in-die-entspannung.de